Mittwoch, 17. Oktober 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Ohne Frauen läuft hier nichts! 5. engelhorn sports Frauenlauf in Mannheim feiert erstes kleines Jubiläum

erstellt am Sonntag, 01 Juli 2018
Ohne Frauen läuft hier nichts! 5. engelhorn sports Frauenlauf in Mannheim feiert erstes kleines Jubiläum Fotos alle: n plus sport

Mannheim. Sie haben es wieder einmal bewiesen: Frauen wissen, worauf es ankommt.

2.251 Teilnehmerinnen der fünften Auflage des "engelhorn sports Frauenlauf Mannheim" haben sich und die Stadt heute wieder mit viel Teamgeist, Sportlerherz und Frauenpower gefeiert. Der engelhorn sports Frauenlauf Mannheim hat damit mittlerweile Kultstatus erreicht, denn die einzigartige Atmosphäre - die Kombination aus sportlicher Herausforderung und Mädelsabend - ist und bleibt unvergleichlich.

Rund um die Sportanlage des TSV 1846 Mannheim wimmelte es von strahlenden Läuferinnen - um 18 Uhr fiel dann der Startschuss am Hans-Reschke Ufer. Die sportlichen Ladys machten sich auf die 6 km-Strecke, die auch durch Mannheims größte Parkanlage, den wunderschönen Luisenpark führt. Uwe Kaliske, der Fachbereichsleiter Sport und Freizeit der Stadt Mannheim hatte der Veranstaltung bereits im vergangenen Jahr augenzwinkernd einen festen Platz in der Liste der städtischen Traditionen zugewiesen.

Beim 5. engelhorn sports Frauenlauf Mannheim freute sich Kaliske erneut über den besonderen Spirit: "Ich sehe den Riesenspaß in den Gesichtern der Teilnehmerinnen - das ist ansteckend. Hier herrscht eine großartige Stimmung!". Selbst die
hochsommerlichen Temperaturen rund um 30°C während des Laufs konnte die Frauen nicht bremsen und brachte der Stimmung keinen Abbruch. Mit Hawaii-Ketten um den Hals, einem erfrischenden Getränk in der Hand und einem Lächeln im Gesicht trotzten sie der Hitze.

Beim diesjährigen engelhorn sports Frauenlauf überquerte am Ende Merle Brunnée von JBO - Runners mit einer Zeit von 22:52,2 Minuten als Erste die Ziellinie. Neben dem Gesamtsieg brachte ihr dies auch noch den ersten Platz in der Wertung bis 39 Jahre ein. Die zweite Wertungsklasse ab 40 Jahre ging dann an Nina Ellmark. Sie erreichte eine Zeit von 23:28,7 Minuten. Bevor überhaupt der Startschuss fiel, stand eine Sieger-Kategorie bereits fest. Den Preis "Größtes Team" für die umfangreichste Schar an Läuferinnen konnte sich in diesem Jahr engelhorn sports sichern.

Mit 78 Starterinnen war dies wieder der Platz an der Sonne, nachdem sie in diesen Titel schon im vergangenen Jahr für sich gewinnen konnten. Insgesamt 50 Läuferinnen gingen für die Polizei Mannheim auf die Strecke - das war der zweite Platz. Dahinter folgte Roche Diagnostics mit 36 Starterinnen. Während einige ambitionierte Läuferinnen um ihre eigene neue Bestzeit kämpften, ließen es andere locker angehen - ganz getreu dem Motto "Laufen, wie es uns gefällt".

"Ob Running-Queen, Gelegenheitsjoggerin oder Walkerin: Jede Teilnehmerin kann bei uns ganz bewusst in ihrem Wohlfühltempo laufen", erklärt Anton Wolf, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur n plus sport GmbH. "Wesentlich für das Konzept des Frauenlaufes ist sowieso, dass das Miteinander im Vordergrund steht. Es geht um ein wunderbares, gemeinsames Erlebnis."

Nach der sportlichen Betätigung war es daher mit der Frauen-Power auch noch lange nicht vorbei. Mütter, Töchter, Freundinnen, Schwestern und Kolleginnen feierten bei der After-Run Party ausgiebig ihre Erfolge. Das unterhaltsame
Rahmenprogramm mit vielen Ständen, kulinarischen Verlockungen unterschiedlichster Food-Trucks, Mitmach-Aktionen, Gewinnspielen, der legendären "Männer-Wartezone" und Kinderbetreuung ist ein fester Teil der Veranstaltung, die After-Run-Party mit Live-Musik mindestens ebenso wichtig wie der Lauf. Auch in diesem Jahr wurde zum Sound der Band "Elliot" noch lange zusammen getanzt und gelacht.

Neben Preisen und Pokalen für die Bestplatzierten gab es noch einen ganz besonderen Anreiz: Wer als Tausenste über die Ziellinie lief, bekam einen Gutschein in Höhe von 1.000 Euro, gestiftet von BAUHAUS - der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten. Diese Punktlandung gelang Miwa Shiraishi aus Mannheim. Und apropos Freude stiften: Auch in diesem Jahr hieß es wieder "laufend Spenden sammeln". Von der Anmeldegebühr einer jeden Starterin wird ein Euro für karitative Zwecke genutzt.

Die freiwilligen zusätzlichen Spenden kommen in diesem Jahr dem Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V. zugute. So gab es an diesem Tag nur einen Wermutstropfen. Bis man wieder bei diesem Lauferlebnis der anderen Art mit dem besonderen Flair ins lässige Lauf-Outfit schlüpften darf, dauert es noch ein ganzen Jahr.

Viele weitere Infos zum engelhorn sports Frauenlauf finden sich unter:
www.frauenlauf-mannheim.de oder auf der entsprechenden Facebook-Fanpage.
Der engelhorn sports Frauenlauf Mannheim wird unterstützt von: engelhorn sports, Bauhaus, VeniceBeach, Erdinger Alkoholfrei, IKK classic, Wochenblatt, Physio am Turm, Luisenpark, TSV 1846 Mannheim und Stadt Mannheim

 

Tim Peiler / Projektmanagement
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Sonntag, 01 Juli 2018