Sonntag, 17. Dezember 2017

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Benefizveranstaltung "Sport im Quadrat 2017"

erstellt am Mittwoch, 22 November 2017
Benefizveranstaltung "Sport im Quadrat 2017"  Foto: TGM

Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region ++ Eine Show mit Mehrwert

Am Sonntag, 26.November, heißt es für alle Sportbegeisterten oder auch nur Interessierte: "Auf geht`s in die GBG-Halle am Herzogenried". Ein Highlight für die ganze Familie!

"Sport im Quadrat" zum Dritten - nach Mannheimer Sitte ist diese etwas andere Show damit Tradition. Doch genau das haben die Veranstalter vom Turnleistungszentrum und der TG Mannheim auch beabsichtigt, als sie das Event für die ganze Familie 2014 aus der Taufe hoben. Ganz nach dem Motto "tue Gutes und sprich darüber" sucht die Benefiz-Gala seither die große Öffentlichkeit.

Denn der Erlös fließt in das Landesleistungszentrum und den Bundesstützpunkt im Pfeifferswörth. "Wir benötigen Geld, um unseren Turnerinnen optimale Trainings- und Rahmenbedingungen zu liefern und die außerschulische Betreuung in unserem Teilzeitinternat zu garantieren. Dazu wird ein Anbau an die Halle nötig. Aber wir wollen selbst dazu beitragen und nicht nur auf Sponsoren angewiesen sein", sagt Initiatorin und TGM-Vorsitzende Petra Umminger.

Doch "Sport im Quadrat" ist eine Show mit Mehrwert, soll dem Publikum auch einen Einblick in das LZ liefern und will zudem eine Lanze für die Sportregion Rhein-Neckar brechen. Die Einladung von Klubs aus dem Umland garantiert ihnen selbst öffentliche Resonanz und bringt zudem Vielfalt ins Programm.

Das Thema Musical haben sich die Gruppen aus dem LZ vorgenommen: Die Purzel von der Initiative Kinder in Bewegung (KiB) sorgen auf "Das Dschungelbuch" für Unterhaltung, der etwas ältere Nachwuchs auf "König der Löwen", die Liga- und Kader-Turnerinnen paaren Eleganz und Können auf "Grease" und ein "Queen"-Medley.

Erstmals mit dabei sind die Nachbarn vom Zirkus Paletti, die auf dem Einrad und am Vertikaltuch faszinieren. Ausschnitte aus ihrem Beitrag für die Jubiläumsshow "Monnem Bike" zeigt die Einradgruppe des RC Vorwärts aus Speyer.

Kürzlich waren die "Magic Skipper" der TSG Seckenheim noch bei Eckart Hirschhausens "Frag doch mal die Maus" zu sehen, nun präsentieren die Rope-Skipper ihre Vorführung aus dem ARD-Quizz auch in Mannheim. Märchenhaftes aus "Die Bremer Stadtmusikanten" trägt "Just Dance" vom VT Böhl-Iggelheim bei, zu Europas besten Showtanz-Duos gehören die beiden Paare des TSV Gymta-Session Altlußheim. Abgerundet wird das Programm durch die Integrative Gruppe des TV Käfertal und ihre Drumstick-Show.

"Sport im Quadrat" beginnt am  Sonntag, 26. November, in der GBG-Halle (August-Kuhn-Straße) um 15 Uhr, Hallenöffnung 14 Uhr. Ab 13 Uhr startet im Foyer ein buntes Aktionsprogramm für Kinder. Erwachsene können am Stand von Sponsor Pfitzenmeier Kraft und Balance testen. Die Karten kosten 7 Euro, erm. 2,50 Euro (Kinder 6 bis 14 J.). Vorverkauf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dringend erforderlicher Hallen-Anbau
heutige Anforderungen im Leistungssport haben sich total verändert...

Eine große Trainingshalle mit den allerneusten Turngeräten, einer hochmodernen Wettkampf-Schwingbodenfläche und super ausgebildeten Trainern, reicht heute nicht mehr aus. Die Anforderungen für Leistungssportler, im internationalen Vergleich, sind auch bei den Kunstturnerinnen enorm gestiegen. Deutschland hat zwar den Anschluss an die Weltspitze erreicht um diesen jedoch zu stabilisieren oder gar weiter voranzubringen gilt es eine intensiverer Nachwuchsförderung zu ermöglichen.

Nachwuchsförderung im Spitzensport bedeutet aber auch Verantwortung übernehmen. Gerade in Sportarten bei dem die Talente bereits in sehr jungen Jahren in den Leistungssport hineinwachsen. Neben 20 bis 30 wöchentlichen Trainingsstunden, darf die schulische Förderung und Ausbildung in keinem Fall vernachlässigt werden. Darüber hinaus muss die Gesundheit der Athletinnen an erster Stelle stehen.

Für eine sinnvolle Verletzungsprävention sind Trainingseinheiten in einem separaten Kraft- und Fitnessraum ebenso unumgänglich, wie die Einbindung von Sport-Physiotherapeuten, direkt vor Ort. Trainer müssen individuelle und wesentlich komplexere Trainingspläne für jeden einzelnen ihrer Schützlinge ausarbeiten. Zur mentalen Vorbereitung zu Wettkämpfen als auch zur allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung sind heute im Spitzensport spezialisierte Sportpsychologen wichtige Ansprechpartner, gerade für noch junge Sportler und Sportlerinnen.

Und selbstverständlich gilt es die Anzahl der künftigen Leistungsturnerinnen deutlich zu erhöhen, wofür bereits jetzt verschiedene Aktionen, wie KiB - Kinder in Bewegung oder vermehrte Sichtungstage, ins Leben gerufen wurden.    

Um all diese Anforderungen zu realisieren sind zusätzliche Räumlichkeiten unumgänglich! Daher ist ein Anbau direkt hinter der bereits existierenden Trainingshalle in Mannheim - Im Pfeiferswörth 8, in Planung.
Nun heißt es dieses Projekt auf solide finanzielle Beine zu stellen.


Offizielle Presse-Mitteilung zur Benefizveranstaltung "Sport im Quadrat 2017"
Sabine Wachter, Joachim Fichtner und Alexander Iljuschnikow
Vorstand des Verein zur Förderung der Kunstturnerinnen der Mannheimer Turnschule e.V.

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 November 2017

Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf der Website bieten. Mehr erfahren